Zum Inhalt springen

ENGIRO ausgezeichnet

Die ENGIRO GmbH ist unter den ersten 30 Gewinnern beim NoAE Innovations-Wettbewerb 2010.

ENGIRO wurde in diesem Jahr beim NoAE Innovationswettbewerb 2010 während des Würzburger Automobilgipfels als einer von 30 Gewinnern ausgezeichnet. Unser diesjähriger Beitrag bestand in einem ultra-kompakten 16 kW Range Extender (RE) für Elektrofahrzeuge.

ENGIRO hat ein leistungsstarkes, äußerst kompaktes Generatormodul für den Einsatz in Range Extendern entwickelt. Die Technik des verschleißfreien Generators unter Einsatz von Permanentmagneterregung, elektromagnetischer Optimierung und ausgesuchten Materialien ermöglicht eine besonders effiziente Form der elektrischen Leistungserzeugung.

Das modulare Konzept erlaubt auf der elektrischen Seite die Erzeugung von unterschiedlichen, kundenspezifisch einstellbaren Spannungen von 75V bis zu 600V und auf der konstruktiven Seite den Anschluss an verschiedene Motoreinheiten.

Besonders kompakt ist die Lösung in Verbindung mit einem Wankelmotor. In enger Zusammenarbeit mit dem Aachener Unternehmen AIXRO GmbH wurde deren rennsporterprobter Wankelmotor auf der einen Seite mit dem 16kW-Generator auf der anderen Seite zu einer äußerst platzsparenden Einheit verschmolzen.

Der RE wiegt rund 30 kg und passt mit seinen Abmessungen von 300 x 220 x 240 mm auf ein DIN A4-Blatt.

Durch den Einsatz des RE kann das Batteriepack eines E-Fahrzeuges auf den primären Einsatz im Nahverkehr zugeschnitten werden, was ohne Nutzungseinschränkungen Gewicht und Platz spart und zudem die erheblichen Batteriekosten deutlich reduziert.

Wir freuen uns sehr über den NoAE Innovationspreis und sind nach bereits 9 Monaten unserer Gründung auf diesen Erfolg besonders stolz!