Zum Inhalt springen

ENGIRO - kompetent aufgestellt

Das Unternehmen ENGIRO GmbH wurde im März 2010 gegründet. Kompetente Partner aus Industrie und Forschung haben sich hier zusammengefunden. Das gemeinsame Ziel ist die Entwicklung und Herstellung von hochleistungsfähigen E-Maschinen, elektrischen Getrieben und Antriebssystemen. Die Geschäftsführung liegt bei Dr.-Ing. E. A. Werner.

Für unseren wissenschaftlichen Beirat konnten erfahrene Profis wie Prof. Dr. Rik De Doncker, Prof. Dr.-Ing. habil. Dr. h.c. Kay Hameyer, Dr. rer. nat. Gerhard Reiner und Dr. rer. nat. Werner Weck gewonnen werden.

ENGIRO ist die logische Konsequenz aus dem geballten Know-how jedes einzelnen Mitglieds. So befassen sich beispielsweise Dr. Reiner und Dr. Weck, beides ehemalige Physiker aus dem Forschungszentrum Garching bei München, seit vielen Jahren mit der Entwicklung von kompakten, hochleistungsfähigen Elektromotoren und der elektronischen Steuerung.

Prof. Dr. Hameyer ist nach langjähriger Tätigkeit in der Industrie heute Direktor des Instituts für Elektrische Maschinen (IEM) an der RWTH Aachen. Das Institut befasst sich z. B. mit der Entwicklung von PM-Maschinen, asynchronen Maschinen und Reluktanzmotoren. Einen weiteren Arbeitsschwerpunkt bildet die akustische Optimierung von Elektromotoren.

Prof. Dr. De Doncker ist Direktor des Instituts für Stromrichtertechnik und elektrische Antriebe (ISEA) der RWTH Aachen sowie Direktor des E.ON Energy Research Center in Aachen. Das ISEA bearbeitet das komplette Gebiet der Steuerungs- und Leistungselektronik und ist damit, technisch gesehen, die logische Ergänzung zum Tätigkeitsfeld von Prof. Hameyer. Die ENGIRO GmbH kann bei Kooperationsentwicklungen mit der Hochschule auf die Prüf- und Testvorrichtungen der Institute zugreifen.

Der Geschäftssitz befindet sich zunächst unter dem gleichen Dach mit der ISATEC GmbH im Aachener Westen — in unmittelbarer Nähe zu den dort weiter expandierenden Forschungseinrichtungen der RWTH und des neuen Campus. Die gegenseitige Unterstützung zwischen ENGIRO und ISATEC generiert für unsere Kunden einen einzigartigen Mehrwert. So profitiert die ENGIRO von der Zusammenarbeit mit ISATEC auf konstruktivem Gebiet und im Bereich der Strukturanalyse. Demgegenüber nutzt ISATEC die Kompetenz im Hause ENGIRO: Hier werden Maschinenkonzepte und speziell die Feldsimulationen und Auslegungen der E-Motoren und Generatoren entwickelt und bearbeitet. Dazu werden neben einschlägiger kommerzieller Software auch verschiedene eigene Entwicklungen eingesetzt.